Mittwoch, 29. März 2017

Denk-Bar

Donald-T-News
Genialer US-Präsident 
Hier lesen 

Mathe-Bilderbuch
Bald in der Champions League?
Hier lesen 

Überblick-Bar


Rammstein: Paris
Engel gehen nicht ins Kino
Notiert für Burgdorf

In Jugendzentrum
Kinder toben und spielen
Notiert für Isernhagen

Kinder lachen in Bücherei
Bilderbuch-Kuh im Kino
Notiert für Burgwedel

Einsichten eines Bestsellerautors
Was Ortheil mag und was nicht
Notiert für Lehrte

Patchwork
Farbige Ausstellung      
Notiert für Sehnde

Lesung
Nicht alles reimt sich   
Notiert für Uetze

Straf-Bar


Burgdorf
Blitzeinbruch in Schmuckgeschäft
Hier lesen

Druck-Bar

Kreisblatt als Flugblatt
Das Opfer von Polizeigewalt zahlt über 2000 Euro? 
Hier ausdrucken       

Vorherseh-Bar

Polizeibericht

Reiche Beute auf Rastplatz

Lehrte-15. Februar 2017. Auf dem Rastplatz "Lehrter See Nord" sind von einem Lkw mehrere E-Bikes "Victoria e Trekking" gestohlen worden, während der Fahrer schlief. Den Diebstahl bemerkte er gestern Morgen gegen 9 Uhr. Der Wert der Beute betrug rund 60 000 Euro.

Häufig Tatort

Lehrte-17. Februar 2017. Wieder Tatort Rastplatz "Lehrter See Nord": Von einem Lkw sind Fahrzeugteile im Wert von rund 32 000 Euro gestohlen worden. Der Fahrer legte sich gestern Abend aufs Ohr, als er heute Morgen gegen 4 Uhr weiterfahren wollte, bemerkte er den Diebstahl. Auch bei einem zweiten Lkw wurden die Planen aufgeschlitzt. Gestohlen wurde aber nichts. Aus einem dritten Lkw wurden 300 bis 400 Liter Diesel abgepumpt.


Polizei steht vor Rätseln

Burgdorf-17. Februar 2017. Eine Tüte, die am 5. Februar von einem Angler auf dem zugefrorenen Ahrbecker See entdeckt und an Land gezogen worden ist, gibt der Polizei Rätsel auf, die mit einem Foto von dem Inhalt gelöst werden sollen. In der Tüte befand sich auch ein Laptop.

Vermieter rettet Mieter aus Wohnung

Bilm-19. Februar 2017. Im Wohnzimmer einer Obergeschosswohnung ist vorgestern gegen 15.45 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Der Vermieter holte den 58-jährigen Mieter aus seiner Wohnung. Die Brandursache ist noch unbekannt. Der 58-Jährige erlitt Rauchvergiftungen.

20. Februar 2017. Der 58-Jährige hat sein Wohnzimmer mit einer Kerze in Brand gesetzt, teilt die Polizei heute mit. Der Sachschaden betrug rund 15 000 Euro.

Tanklaster rast in Vorgarten

Hämelerwald-23. Februar 2017. Ein leerer Tanklaster ist heute Nachmittag in der Hildesheimer Straße in einen Vorgarten gerast. Vorher stieß der 57-Jährige frontal mit einem Auto zusammen. Ein 52-jähriger Fußgänger rettete sich mit einem Sprung zur Seite, bevor der Laster an ihm vorbei schleuderte. Die drei Autoinsassen (15, 17 und 46 Jahre alt) und der Lkw-Fahrer wurden leicht verletzt.

Gegen Baum gekracht - Schwer verletzt

Dedenhausen-26. Februar 2017. Ein 53-Jähriger ist gestern Abend gegen 20.15 Uhr auf der K 145 zwischen Dedenhausen und Wehnsen gegen einen Baum gekracht. Er wurde schwer verletzt. Vor dem Unfall hatte er auf gerader Strecke mehrere Fahrzeuge überholt, in einer Rechtskurve verlor er die Gewalt über sein Auto.

Fußgänger übersehen

Lehrte-26. Februar 2017. Beim Linksabbiegen von der Ahltener in die Feldstraße hat ein 80-jähriger Autofahrer gestern Abend gegen 18.25 Uhr einen 75-Jährigen auf einem Zebrastreifen übersehen. Der 75-Jährige wurde zu Boden geschleudert und leicht verletzt.

Zusammenstoß am Ortseingang

Wettmar-26. Februar 2017. Ein 49-jähriger Volvo-Fahrer hat gestern gegen 12.30 Uhr nicht aufgepasst, als er von Kleinburgwedel kommend von der Hauptstraße nach links in den Thönser Trift abbog. Er krachte in einen entgegenkommenden Golf, der nach dem Aufprall von der Straße schleuderte und an einem Baum landete. Die 29-jährige Golf-Fahrerin wurde leicht verletzt.

Brandstifter zündeln in Scheune

Klein-Lobke-10. März 2017. Die Polizei sucht Zeugen: In einer nach einer Seite offenen Scheune haben gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr 150 Strohballen Feuer gefangen, zwei Anhänger wurden Raub der Flammen. Ein 50-Jähriger alarmierte die Feuerwehr, die mehrere Stunden im Einsatz war. Den bisherigen Ermittlungen zufolge ist von Brandstiftung auszugehen.

Holzstapel gehen in Flammen auf

Lehrte-14. März 2017. Zwei Feuerwehrmänner haben gestern Abend gegen 17.45 Uhr eine Rauchsäule gesehen, die vor einer Holz- und Recyclingfirma aufstieg. Sie alarmierten ihre Kollegen. Auf dem Grundstück standen zwei Holzstapel in Flammen. Wahrscheinliche Ursache: Brandstiftung.

Rentnerpaar um Ersparnisse gebracht

Sehnde. Ein etwa 180 Zentimeter großer Mann mit kurzen dunklen Haaren und rundem Gesicht, der sich Roth nannte, und eine Anruferin, die sich als Enkelin ausgab, haben gestern Nachmittag ein 81 und 91 Jahre altes Ehepaar um seine Ersparnisse gebracht. Sie erbeuteten mit dem so genannten "Enkeltrick" 25 000 Euro. Die Anruferin behauptete, sie sei bei einem Notar in Braunschweig und brauche dringend Geld, das von Roth abgeholt werde. Dieser Gauner flüchtete mit der Beute.


Ist das einer der
beiden Räuber?
Foto-Fahndung nach Räubern

Lehrte-17. März 2017. Jetzt sucht die Polizei die beiden Räuber (um die 18 Jahre alt), die am 4. September vorigen Jahres einen 15-Jährigen nach einer S-Bahn-Fahrt auf einem Sportplatz überfallen haben, mit Bildern aus Überwachungskameras. Der Jugendliche, der betrunken war, stieg in Wunstorf ein, in Lehrte wachte er wieder auf. Die beiden Räuber boten ihm Hilfe an, da sich der 15-Jährige in Lehrte nicht auskannte. Sie stahlen ihm das Handy, die Geldbörse und das Sweatshirt.

20. März 2017. Zwei Neunzehnjährige, die im Internet die Fahndungsfotos entdeckt haben, erschienen gestern Abend gegen 20.30 Uhr im Lehrter Polizeirevier. Sie bestritten die Tat.

Tauben vor Feuer gerettet

Lehrte-19. März 2017. Auf einem Hinterhof in der Gewerbestraße hat vorgestern gegen 16.50 Uhr ein Taubenschlag Feuer gefangen. Ein 40-Jähriger ließ die Tauben frei und alarmierte die Feuerwehr. Als die Feuerwehr eintraf, griffen die Flammen bereits auf einen Carport und auf Bäume über.

23. März 2017. Brandursache ist ein technischer Defekt in der Elektroinstallation, teilte die Polizei heute mit.

Einbruch mit blauem Ford

Burgdorf-29. März 2017. Blitzeinbruch in Schmuckgeschäft: Das Auto haben die drei Einbrecher heute Morgen gegen 3 Uhr von einem Parkplatz einer Kfz-Werkstatt in der Rolandstraße gestohlen, sie fuhren zu einem Schmuckgeschäft am Spittaplatz und krachten mit dem blauen Ford Escort gegen die Schaufensterscheibe. Die Räuber stürmten ins Geschäft und schleppten ihre Beute in blauen Müllsäcken weg, das demolierte Auto ließen sie stehen. Ein 16- und ein 17-Jähriger sahen, wie die Einbrecher davonliefen.

Burgdorfer Kinderfeste

Foto: Heinz-Peter Tjaden
Vorsitzender des Vereins
Organisiert von 2000 bis 2003
Vom Verein "Hilfe für Kinder in Burgdorf"
Am Muttertag draußen/Im November im Haus der Jugend/Ein Bilderbogen/Hier klicken 

Das Ende des Vereins
Per mail kaputt gemacht
Hier klicken 

Tjaden tappt (80)

Cover 1
Auf Platz 84

25. Dezember 2015. Mein Bilderbuch "Wenn Zahlen Streit bekommen" steht nach zwei Tagen schon auf Platz 84 der Mathe-Bücher, die im Kindle-Shop angeboten werden. Die Zeichnungen stammen von einer kleinen Lübeckerin, die Sarah Kodritzki heißt. Die Bilder machen so viel Spaß, wie hoffentlich auch der Text, den ich dazu geschrieben habe.

Hier zu den Mathe-Bestsellern klicken (Für Bestellungen sind Sarah und ich dankbar :-)


Cover 2.
Sprung auf Platz 20

26. Dezember 2015. Über Nacht hat unser Bilderbuch einen Satz auf Platz 31 gemacht.

27. Dezember 2015. Heute belegt "Wenn Zahlen Streit bekommen" Platz 81.

2. Februar 2016. Nach einer Schwächephase krabbelt das Bilderbuch wieder hoch auf Platz 77. 

3. Februar 2016. Wow! Platz 18 :-)

8. Februar 2016. Weiter unter den ersten 20. 

17. Februar 2016.  Nach einer Schwächephase wieder aufwärts bis zu Platz 42.  

22. Februar 2016. Aufwärtstrend hält an: Platz 20!

Wieder auf Platz 22

16. März 2016. Nach dem Abstieg auf Platz 332 folgt nun wieder der Aufstieg: Platz 22.

23. März 2016. Ist wie Tauspringen. Das Bilderbuch belegt nach Platz 186 wieder Platz 37. Der Klick zum Bilderbuch

Keine Angst um Mathe-Zukunft

21. April 2016. Niemand muss Angst haben, dass Kinder den Spaß an Mathematik verlieren könnten. Eine Zeitlang lag das Bilderbuch zwar auf Platz 353 herum, nun kehrt mit Platz 26 aber wieder die Gewissheit zurück: "Auch mein Kind wird Zahlen mögen."

Auf Platz 15 gekrabbelt

2. Juni 2016. Dieses Bilderbuch überwindet jede Schwächephase. Heute krabbelt es auf Platz 15 im Kindle-Shop - und kann inzwischen auch bei mir bestellt werden (Heinz-Peter Tjaden, Up´n Kampe 6, 30938 Burgwedel, 5 Euro in einen Briefumschlag stecken plus 2 Euro in Briefmarken).  Außerdem gibt es dieses Bilderbuch in Wegeners Buchhandlung, Hannoversche Neustadt, Burgdorf.

Traurige Zahlen, die friedlich sind

11. Juli 2016. Die Zahlen streiten sich nicht mehr, trotzdem sind sie traurig, weil sie im Kindle-Shop immer mehr Verkaufsränge verlieren und tiefer und tiefer sinken. Haben das so friedlich gewordene Zahlen verdient?



Ich packe mein Buch

Im Kindle-Shop gibt es jetzt auch meine Textsammlung "Ich packe mein Buch" - mit ironischen Anmerkungen zu Kolumnen von Peter Hahne, mit einem ausgedachten Brief von Alice Schwarzer, mit Berichten aus Merkelpotanien, mit einem Krimi über einen Spitzbuben, der eine Sonderkommission leitet, mit einer Reportage über die Wendejahre in Hannover und Leipzig, mit Gedanken über Gott und über die Scientolgy Church. Hier klicken 

Kampf der Generationen

13. Juli 2016. Das Mathe-Bilderbuch "Wenn Zahlen Streit bekommen" sinkt in der Publikumsgunst, dafür steigt mein Ratgeber "Zerstreutes Wohnen-Ratgeber für alle ab 70" in der Gunst des Publikums. Mal sehen, ob das junge Publikum, das Spaß an Mathe haben möchte, das ältere Publikum, das gern zerstreut wohnt, wieder einholen kann. Hier zum Ratgeber klicken 

Traurig für die Zahlen

16. Juli 2016. Traurig für die Zahlen, die sich nicht mehr streiten: Mein Mathe-Bilderbuch belegt Verkaufsrang 486, der Senioren-Ratgeber schnellt auf Platz 133 hoch. Helfen Sie den Zahlen? Dann hier klicken 

Lob für Ratgeber

17. Juli 2016. Das macht die Zahlen auch nicht fröhlicher. Jetzt wird mein Ratgeber "Zerstreutes Wohnen" auch noch gelobt. Hier klicken 

Noch mehr Konkurrenz


22. Juli 2016. Die Zahlen aus dem Mathe-Bilderbuch werden mir zwar böse sein, weil die "Zerstreutes Wohnen"-Konkurrenz immer größer wird, aber gestern Abend habe ich den lachhaften Ratgeber bei Amazon erneut als Print hochgeladen, weil auch die dritte Auflage vergriffen ist. Humor müssen die Zahlen schon haben. Hier klicken

Wichtige Frage

1. August 2016. Wie viele Mathe-Genies gibt es demnächst in Nordhausen? Eine Frage, die sich aufdrängt. Hier klicken


Nun wird geprintet

10. August 2016. Das Mathe-e-Bilderbuch hat nun wieder Print-Verstärkung bekommen. Hier klicken  

Zurück auf Platz 34

11. Oktober 2016. Ein Ruck geht durch die lustige Mathe-Welt der Kinder: Das Mathe-e-book steht im Kindle-Shop wieder auf Platz 34. Hier klicken

Lächeln im Gesicht

4. November 2016. Mit diesem Beitrag habe ich ein Lächeln in viele Gesichter gezaubert. "Zerstreutes Wohnen" ist zweifellos ein ideales Geschenk für alle, die aufgemuntert werden sollen. Dann haben sie auch wieder zerstreuten Sex.

Vor 22 Jahren haben die 60- bis 70-Jährigen weniger Sex gehabt als heute. Damals waren es einer Studie der Universität Leipzig zufolge 31 Prozent, heute sind es 42 Prozent.

Das dürfte leicht zu erklären sein: Die vor 22 Jahren 60- bis 70-Jährigen sind inzwischen 82 bis 92 Jahre alt. In diesem Alter vergisst man mehr als 1994. Auch an Sex erinnert man sich nicht mehr so gut.

Das Vorspiel gestaltet sich deswegen so:

Er: "Wann hatten wir eigentlich das letzte Mal Sex?"

Hier weiterlesen

Zerstreutes Überholen

26. Januar 2017. Nun hat meine Broschüre "Zerstreutes Wohnen-Ratgeber für alle ab 70" zum zerstreuten Überholen angesetzt. Im Kindle-Shop liegt er auf Platz 85 und ist damit besser als "Wenn Zahlen Streit bekommen" und "Ich packe mein Buch". Hier bestellen (auch die Print-Ausgabe ist neu). 

Zahlen-Freude auf Platz 5

Die Zahlen, die Streit bekommen haben, tanzen jetzt vor Freude, denn sie fühlen sich fast wie RB Leipzig. Nicht als Fußballmannschaft, aber als Mathe-Bilderbuch für Kinder haben sie heute im Kindle-Shop Platz 5 erobert. Schaffen sie auch noch die Champions League der Mathe-Bücher? Dann wären sie vollkommen aus dem Hasenhüttl.

Der Klick zu weiteren Höhenflügen 

Auch in gedruckter Form erhältlich 

Notiert für Burgdorf

"tagesschau"-Sprecherin im CulturCircus

Burgdorf. Der CulturCircus ist wieder in der Stadt und schlägt im Schlosspark seine Zelte auf. Die "tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis, 1975 als Tochter griechischer Eltern in Hamburg geboren, bringt am 15. Juni, 20 Uhr, ihr bei Rowohlt erschienenes Buch "Königin der bunten Tüte-Geschichten aus dem Kiosk" mit. Bis zu ihrem 30. Lebensjahr hat sie jeden Sonntag in Hamburg-Harburg im Kiosk ihrer Eltern gestanden. 

Besuchermagnet Pferdemarkt

Burgdorf. Ein Zauberer und Jongleur auf Stelzen, Ponyreiten und Schminken für die Kinder, Informationen am Stand des Verkehrs- und Verschönerungsvereins, Leckeres in fester und in flüssiger Form: Die 38. Hobby- und Pferdemarktsaison beginnt am 15. April. Geöffnet sind die Markttore von 8 bis 13 Uhr.

Ferien machen am Mittelmeer

Burgdorf. Die Stadtjugendpflege lädt Kinder und junge Leute von 13 bis 17 zu Campingferien in der Nähe von Barcelona ein. Auf dem Programm stehen vom 21. Juni bis 5. Juli Sport, Spiel, Spaß und Ausflüge. Weitere Informationen: Bernd Witte, Telefon 05136/89 83 28.  

Weltklasse-Jazzband mit fantastischem Drummer

Burgdorf. Trevor Richards gilt als weltbester New-Orleans-Drummer, seine Jazzband ist ebenfalls spitze. Im StadtHaus wird also am 24. Mai, 20 Uhr, von den Jazzfreunden Altkreis Burgdorf ein musikalischer Leckerbissen serviert. Kartenvorbestellungen unter jazzfreunde@online.de Weitere Informationen  


Freie Plätze in KinderSpielTreff
Burgdorf. Im KinderSpielTreff des Kinderschutzbundes gibt es freie Plätze für Kinder von anderthalb bis 3. Weitere Informationen: Telefon 05136/2131.

Radler-Treffen in Sorgenser Mühle

Burgdorf. Mitglieder und Freunde des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs treffen sich an jedem ersten Mittwoch des Monats in der Sorgenser Mühle. Beginn ist immer um 19 Uhr.

Treffen talentierter Leute

Burgdorf. Erst wird geklönt, dann getauscht: Der Burgdorfer Talente-Tauschring (BUTT) trifft sich im Frauen- und Mütterzentrum. Weitere Informationen unter www.butt-web.de

Eltern und Kinder bilden Spielkreise

Burgdorf. Eltern mit Kindern bis 3 bilden jeden Freitag ab 9.30 Uhr im Sankt-Paulus-Familienzentrum Spielkreise.


Keine Langeweile-Jugendfeuerwehr!

Burgdorf. Jugendfeuerwehr - das ist mehr als Wasserschlauch halten und zum Hydranten flitzen. Jugendfeuerwehr - das ist auch Zeltlager aufschlagen, basteln und spielen, an Wettbewerben teilnehmen. Langeweile haben Kinder und junge Leute von 10 bis 16 bei der Jugendfeuerwehr also nicht. Sie treffen sich jeden Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr. Mehr weiß Jugendwart Frederic Neef, info@jugendfeuerwehr-burgdorf.net

"Benzin-Gespräche" im Schützenheim

Burgdorf. Tagestouren, Auslandsbesuche: Seit 12 Jahren gibt es einen Motorrad-Treff. Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat werden im Schützenheim ab 18.30 Uhr "Benzingespräche" geführt.

Ausstellung mit Sonderpostamt

Burgdorf. Sonderpostamt mit dem Jubiläums-Poststempel "55 Jahre Briefmarkensammler-Club Burgdorf", Delegationen aus den Partnerstädten Calbe an der Saale und Burgdorf in der Schweiz: Im StadtHaus findet am 8. April ab 10 Uhr eine Briefmarkenausstellung statt, der 9. April ist ab 9 Uhr Großtauschtag.

Frau im Männerkorb.
Humorvolle Tragikomödie

Burgdorf. Zu den "Illusionen einer Ehe" gehören laut Autor Eric Assous Liebe, Lügen und Eifersucht. Die Komödie am Altstadtmarkt gastiert am 7. April im Theater am Berliner Ring mit einer modernen Tragikomödie, die Dialoge sind humorvoll, so manches kommt überraschend. Der Vorhang öffnet sich um 20 Uhr.


Stadtführung zum Magdalenenfriedhof

Burgdorf. Ziel der ersten Stadtführung 2017 ist am 2. April der Magdalenenfriedhof. An die Spitze setzt sich Brigitte Janssen um 14 Uhr auf dem Spittaplatz. Teilnehmerkarten gibt es bei Bleich in der Braunschweiger Straße. 

Fabrik mit eigenen Plantagen.
Gedächtnis der Stadt

Burgdorf. Der erste Zug hält am 15. Oktober 1845 in Burgdorf, die 1892 von Ludwig Warnecke gegründete Konservenfabrik wird zur größten in Deutschland,
der Autoverkehr ist viele Jahrzehnte lang nicht schrankenlos: Der Verkehrs- und Verschönerungsverein, der Förderverein Stadtmuseum und die Stadt laden bis zum 23. April zu einem "Blick in das Gedächtnis unserer Stadt" ein. Präsentiert werden in der KulturWerkStadt selten ausgestellte Museumsschätze.

Keine Langeweile in Osterferien

Burgdorf. Der Deutsche Kinderschutzbund macht in den Osterferien Betreuungsangebote für Kinder. Weitere Informationen: Telefon 05136/2131.

Engel gehen nicht ins Kino

Burgdorf. Für alle, die keine Engel sein wollen: In der "Neuen Schauburg" wird am 29. März der Film "Rammstein: Paris" gezeigt. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr.     

Anklick-Bar







    Notiert für Burgwedel

    Gemeinsam auf der Flucht.
    Ein Oberst und die Kathedrale seines Herzens

    Großburgwedel. "In der Kathedrale meines Herzens wird immer eine Kerze für dich brennen." Auch wegen solch schräger Sprüche ist "Jakobowsky und der Oberst" ein großer Kinoerfolg geworden. Dieser amerikanische Spielfilm aus dem Jahre 1958 gilt als meisterhafte Umsetzung eines Theaterstücks von Franz Werfel. Eine der Hauptrollen spielt Curd Jürgens als Oberst, der als Judenhasser mit einem Juden vor deutschen Truppen flieht, die 1940 auf Paris zu marschieren. Gezeigt wird der Film am 31. März, 20 Uhr, im Amtshof. 

    Spieler gesucht

    Wettmar. Der TSV Wettmar sucht Spieler für die 2. und die 3. Herrenmannschaft, für die Ü32, für die A-Jugend, die D-Jugend und die JSG Wettmar/Thönse/Kleinburgwedel.

    Montagschor sucht weitere Stimmen

    Großburgwedel. Geprobt wird jeden Montag von 19.30 bis 21.30 Uhr im Paulus-Gemeindehaus, der "MontagsChor" sucht noch Tenor- und Bass-Stimmen. Weitere Informationen: Telefon 0170/95 62 600, info@montagschor-burgwedel.de

    Frühjahrsputz im Park

    Großburgwedel. Der Petri-Park wird am 1. April ab 10 Uhr herausgeputzt.

    Bilderbuch-Kuh im Kino

    Großburgwedel. Bauer Michels bekommt Besuch von der Kuh Betti aus Schottland. Schon heißt es "Hällo, ei am Betti!" - was danach geschieht, erfahren Kinder ab 4 am 7. April im Bilderbuchkino. Die Vorstellung beginnt um 16 Uhr in der Bücherei.

    Führung durch die Vergangenheit

    Großburgwedel. Die Stadtführung dauert rund 90 Minuten, anschließend darf geklönt werden. Das Motto am 5. April lautet "Weißt du noch?". Treffpunkt ist um 16 Uhr der Alte Markt. 

    Anklick-Bar








    Notiert für Lehrte

    Einsichten eines Bestsellerautors

    Lehrte. Der Bestsellerautor, Drehbuchschreiber, Germanist und Hochschullehrer Hanns-Josef Ortheil liest am 3. Mai  aus seinem Buch "Was ich liebe und was nicht". Die Lesung beginnt um 19.30 Uhr in der Städtischen Galerie. Weitere Informationen über den Autor

    Höchste Zeit für "Höchste Zeit"

    Lehrte. Es ist wieder einmal "höchste Zeit" zum Mittanzen und Mitsingen, für Freudentränen und Panikattacken: Deshalb gastiert das Theater Landgraf am 9. Mai im Kurt-Hirschfeld-Forum. Der Vorhang für einen brüllend-komischen Musical-Abend öffnet sich um 19.30 Uhr. 

    Bilder aus einer verkehrten Welt

    Lehrte. "Das Herz eines Boxers" lautet bis zum 2. April das Motto in der Städtischen Galerie. Ausgestellt werden Bilder von Andrea Bender aus Düsseldorf. Weitere Informationen über die Künstlerin

    "Männerherzen" schlagen höher

    Lehrte. Die "Männerherzen" von Stefan Wittke (Gesang) aus Arpke und Christoph Heinemann (Piano) aus Hannover schlagen höher, wenn sie ein Konzert über die Liebe geben. Das tun sie seit eineinhalb Jahren und das nächste Mal am 23. April im Fachwerkhaus am Stadtpark. Das Konzert beginnt um 17 Uhr. 

    Anklick-Bar   










    Notiert für Isernhagen

    Programm gegen Langeweile

    Isernhagen. Die Jugendpflege vertreibt die Langeweile, auf dem Programm steht immer eine Menge, auch in den Ferien. Hier klicken

    Kinder toben und spielen

    Kirchhorst. Kinder ab 6 spielen, basteln und toben jeden Dienstag von 15 bis 17 Uhr im Jugendtreff. Weitere Informationen: Jugendpflege Isernhagen, Inga Otto, Telefon 0511/61 37 457.

    Jugendtrainer gesucht

    Neuwarmbüchen/Kirchhorst. Die JSG Neuwarmbüchen/Kirchhorst sucht Trainer, die beim Aufbau der Jugendarbeit helfen. Ein Trainerschein ist nicht erforderlich. Weitere Informationen: Jugendwart Hagen Storost, Telefon 0160/90 73 38 16. 

    Anklick-Bar









    Notiert für Sehnde

    Von Patchworkfieber gepackt. 
    Farbige Ausstellung

    Rethmar. In New Orleans hat sie das Patchwork-Fieber gepackt, sie besuchte Messen und Kurse angesehener Künstler, vor vier Jahren ist Monika Budny nach Deutschland zurückgekehrt und lebt seither in Rethmar, ihre Werke werden seit dem 5. März im Regional-Museum Sehnde gezeigt. Die Ausstellung dauert drei Monate und ist immer sonn- und feiertags von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

    Für die Kleinen

    Ilten. In der Aula der Wilhelm-Raabe-Schule findet am 1. April ein Flohmarkt statt. Angeboten werden von 14 bis 16.30 Uhr Spielsachen, Kinderbekleidung und Schuhe.     
    Anklick-Bar






    😂

    Notiert für Uetze

    Gesellige Familientreffen

    Uetze. Dienstags von 9.30 bis 11.15 Uhr treffen sich im Familienhaus Mütter und Väter von ein- und zweijährigen Kindern, mittwochs von 9.30 bis 10.45 Uhr Mütter und Väter von Kindern im Babyalter. Weitere Informationen: Elke Salewski, Telefon 0162/204 64 83.

    Führungen durch Friedwald

    Uetze. Wann finden Führungen durch den FriedWald statt? Diese Frage wird auf www.friedwald.de beantwortet.

    Hänigser Freibad ausgezeichnet


    Hänigsen-19. Juli 2016. Dieser Preis wird alle zwei Jahre von der Gesellschaft für das Badewesen verliehen: Das Hänigser Freibad ist mit dem "Public Value" ausgezeichnet worden. Begründung: "Die Jury kürt das Freibad Hänigsen mit dem ersten Preis aufgrund der besonderen Stellung, die das Bad im gesellschaftlichen Leben einnimmt und somit das Gemeinwohl nachhaltig stärkt."

    Alles für den Garten

    Eltze. Die SPD veranstaltet am 8. April auf der Grünfläche Am alten Posthof/Peiner Straße einen Gartenmarkt. Geöffnet sind die Markttore von 10 bis 13 Uhr. Angeboten werden Pflanzen, Schaufeln, Töpfe, Harken.

    Nicht alles reimt sich

    Uetze. Gerold Haubenreisser aus Peine liest am 7. April aus seinem Buch "Gereimtes und Ungereimtes". Die Lesung beginnt um 15 Uhr im Café "Alte Wassermühle". 

    Anklick-Bar








    Dienstag, 28. März 2017

    Tjaden tappt (201)

    Beinahe freie Mitarbeiterin.
    Christine Kaufmann arbeitet fast für Burgdorfer Wochenzeitung

    Christine Kaufmann ist im Alter von 72 Jahren an Blutkrebs gestorben. Noch einmal gewürdigt wird ihre Karriere als Schauspielerin, die im Alter von neun Jahren begonnen hat. Sie stand mit Kirk Douglas vor der Kamera, war mit Tony Curtis verheiratet, zur Schule ging sie nie, sie nahm Privatunterricht in den Drehpausen und wäre beinahe für kurze Zeit freie Mitarbeiterin der Burgdorfer Wochenzeitung "Neue Woche" geworden.

    Nach einem Gastspiel im Theater am Berliner Ring saßen wir im "Försterberg", die Neue-Woche-Verlegerin Juliane Rohde bekam einen Anruf, bei den Läufer-Werken brannte wieder einmal ein Pavillon. Ich schnappte meine Kamera, Christine Kaufmann schaute mich an und sagte: "Ich würde gern mitkommen. Mich interessiert, wie Sie das machen."

    In Gedanken stand ich schon vor den Resten eines Pavillons, unterhielt mich mit Feuerwehrmännern, die sich fragten, wer mich denn da begleitete. Bis sich in der Kleinstadt das Gerücht verbreitete, ich sei nun mit Christine Kaufmann zusammen. In Burgdorf sind über mich schon ganz andere Gerüchte verbreitet worden.

    Doch dann klingelte das Telefon von Juliane Rohde wieder. Der Brand war gelöscht, die Feuerwehr nicht mehr da. Immerhin ist Christine Kaufmann und mir so ein Gerücht erspart geblieben. Dass sich ein ehemaliger Weltstar für meine Arbeit interessiert, hätte mir wahrscheinlich niemand geglaubt.  

    Sonntag, 26. März 2017

    Tjaden tappt (200)

    Schreibt für die "Bild am Sonntag"-
    aber warum?
    Die vier Gruppen der Margot Käßmann

    Bei Sonnenschein betrachtet erscheinen die Beiträge der ehemaligen Landesbischöfin der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers (1999 bis 2010) in einem anderen Licht. Diese Beiträge verzapft Margot Käßmann für "Bild am Sonntag". Heute unterscheidet sie zwischen "Christen, Juden, Muslimen, aber auch Menschen ohne Glauben", erwartet aber, dass alle ihr glauben, was sie schreibt. So erwartet, gibt es eigentlich keine "Menschen ohne Glauben". Wer hätte das schon erwartet? Ich.

    Ich bin weder Christ noch Jude noch Moslem, trotzdem glaube ich, dass diese Frau sich mit anderen Themen beschäftigen sollte als sie das regelmäßig tut. Schreiben darf man ihr das aber nicht. Dann schweigt sie.

    Ich jedenfalls frage mich derzeit, wozu die Nonnen gehören, die in Irland Kinderleichen entsorgt haben als seien sie Müll, weil ihre Mütter nicht verheiratet gewesen sind. Sind diese Nonnen Christinnen? Oder ist die katholische Kirche eine andere christliche Abteilung, in der so was schon einmal vorkommen kann? Jedenfalls bis 1970?

    Wer zwischen "Christen, Juden, Muslimen und Menschen ohne Glauben" unterscheidet, diffamiert nicht nur mehrere Millionen Deutsche, die laut Käßmann nichts glauben, er sperrt auch noch andere Weltreligionen aus. Weil die etwas ganz anderes glauben als die Religionen, für die Abraham eine wichtige Rolle spielt?

    In ihrem heutigen Beitrag geht es Margot Käßmann übrigens um die Terroranschläge in Berlin und in London. Die Überschrift lautet "Vergesst die Täter, denkt an die Opfer". Geht es noch, Frau Käßmann? Reicht es nicht, dass die Ermittlungsbehörden in Nordrhein-Westfalen das Innenministerium des Landes vergeblich vor dem Attentäter Amri gewarnt haben? War es etwa gut, dass dieser potenzielle Terrorist so lange vergessen wurde, bis er losfuhr, um Menschen zu töten? Sollen wir die bisher über 800 Kinderleichen in Tuam gleich mit vergessen?






      

    Freitag, 24. März 2017

    Tjaden tappt (199)

    Das Ergebnis von Polizeigewalt.
    Foto: Heinz-Peter Tjaden 
    Zweite Eingabe an das Justizministerium von Niedersachsen
    Und ich zahle über 2000 Euro für Lügen von Polizisten?

    4121 E - 401.539/16

    Sehr geehrte Frau Pfeiffer,

    der Erste Staatsanwalt Kunze hat mir heute im Namen der Staatsanwaltschaft Oldenburg mitgeteilt, dass es keine Ermittlungen gegen die Polizeibeamten B. und S. aus Wilhelmshaven wegen falscher uneidlicher Aussage geben soll. Es bleibe bei der bisherigen Prüfung lediglich nach Aktenlage, die 2015 vorgenommen worden ist (NZS 160 Js 6359/15).

    Es ist offenbar niemand bereit, meiner Argumentation zu folgen, die ganz einfach ist. 

    Hier weiterlesen

    Mittwoch, 22. März 2017

    Tjaden tappt (198)

    Krötenpaar auf dem Weg in die
    "Alte Försterei"
    Gefunden auf den Seiten
    von Korntal-Münchingen. 
    Krötenwanderung auch kein Problem für Union Berlin

    Der Kapitän sagt: "Wir sind jetzt Spitzenreiter. Wir wollen das verteidigen." Die "Eisernen" stürmen von Erfolg zu Erfolg, auch mit einer Krötenwanderung durch das Stadion werden sie fertig. Vor dem Spiel gegen Nürnberg hat sogar ein Krötenpaar Interesse an Union Berlin gezeigt, möglicher Grund: Die Keller-Kinder haben nach der Winterpause 22 von 24 möglichen Punkten geholt. Der Trainer weiß, wie man so was macht.

    Das Kröten-Paar durfte das Spiel leider nicht sehen, es ist vor dem Anpfiff aus dem Strafraum getragen worden, berichtet heute die "Berliner Zeitung" und lässt auch Hannover 96 Kröten zukommen. Jens Keller geht davon aus, dass seine Mannschaft am 1. April befreiter aufspielen kann als die "Roten", die unter Druck stünden.

    Der auch von den Medien gemacht worden ist. Besonders druckvoll war "Bild"-Reporter Lars Beike, der gestern noch einmal bewies, dass er besser seit Monaten geschwiegen hätte. In seinem Kommentar "Schwerer Anfängerfehler" übte er nicht etwa Selbstkritik, sondern krachte gegen den Baum der mangelnden Erkenntnis. Vorher schrieb er noch: "Daniel Stendel war als Profi-Trainer ein Anfänger und ist es noch. Aber er sollte den hochgetunten 96-Kader mit Vollgas in die Bundesliga steuern. Das konnte nicht gut gehen. Oder würden sie einem Führerschein-Neuling einen 400 PS-Porsche hinstellen?"

    Hinstellen schon, würde ich sagen, und Lars Beike würde ich in keiner Redaktion einen Computer hinstellen. Das ist sogar mehr als ein Anfänger-Fehler. Beweist er auch mit seiner Schlussfolgerung: "Jetzt übernimmt André Breitenreiter eine ziemlich verbeulte 96-Karre. Er muss schnell Vollgas geben - sonst haben die Roten in neun Wochen einen Totalschaden."

    Union Berlin vergleicht dieser "Bild"-Sportreporter übrigens mit einem Fiesta. Die Kröten in der "Alten Försterei" wissen das offensichtlich zu schätzen, außerdem schätze ich, dass der Siegtorschütze gegen Nürnberg, Philipp Hosiner, nicht aus der Kurve fliegt, wenn er mit seiner Elf den Gang einlegt, kuppelt und ohne Bleifuß die Fahrt fortsetzt: "Wir haben überhaupt nichts zu verlieren. Wir haben eine unglaubliche Serie in der Rückrunde. Die wollen wir einfach fortsetzen." Das ist kein April-Scherz...