Zerstreute Wahl-Sprüche

Facebook hat Nellia und Dietmar
Ehrentraud berühmt gemacht.
Foto: durmersheim.de
Warum verschweigt Altersforscher meinen Ratgeber?

Ich habe keine Wahl, diesem Psychologen muss ich widersprechen: Eine Australierin feiert ihren 100. Geburtstag mit einem Tandem-Fallschirmsprung, ein 78-Jähriger aus Köln will mit seiner Harley sogar ins eigene Grab fahren, ein 64 und 70 Jahre altes Ehepaar aus Durmersheim feiert mit Boogie Woogie Facebook-Erfolge. Daraus schließt der Heidelberger Altersforscher Hans-Werner Wahl laut "Bild am Sonntag" von heute: "Das ist eine neue Generation, für die es keine Vorlage beim Altern gibt."

Das ist eine Lüge! Die Vorlage für das Altern stammt von mir und heißt "Zerstreutes Wohnen-Ratgeber für alle ab 70". Nur weil Hans-Werner Wahl ein Buch mit dem Titel "Die neue Psychologie des Alterns" geschrieben hat, muss er doch nicht lügen. Und was ist das für ein Wissenschaftler, der das wichtigste Werk der Altersforschung nicht liest - und dennoch behauptet, er sei ein Kenner der Materie?

Hans-Werner Wahl sei nur noch mitgeteilt: "Rechnen Sie bitte auch mit Protesten aus Japan. Denn nirgendwo wird derzeit mein Ratgeber häufiger gekauft als dort."

Der Klick zu meinem Ratgeber 

Kommentare

Beliebte Posts