Samstag, 27. Mai 2017

Notiert für Burgdorf

Vier tolle Festtage an der Aue

Burgdorf. Das Volks- und Schützenfest beginnt am 22. Juni um 15 Uhr mit einem vergnüglichen Nachmittag für die Kinder im Festzelt und endet am 25. Juni gegen Mitternacht mit einem Kehraus vor dem Rathaus in der Marktstraße. Das Programm 

"tagesschau"-Sprecherin im CulturCircus

Burgdorf. Der CulturCircus ist wieder in der Stadt und schlägt im Schlosspark seine Zelte auf. Die "tagesschau"-Sprecherin Linda Zervakis, 1975 als Tochter griechischer Eltern in Hamburg geboren, bringt am 15. Juni, 20 Uhr, ihr bei Rowohlt erschienenes Buch "Königin der bunten Tüte-Geschichten aus dem Kiosk" mit. Bis zu ihrem 30. Lebensjahr hat sie jeden Sonntag in Hamburg-Harburg im Kiosk ihrer Eltern gestanden. 

Ferien machen am Mittelmeer

Burgdorf. Die Stadtjugendpflege lädt Kinder und junge Leute von 13 bis 17 zu Campingferien in der Nähe von Barcelona ein. Auf dem Programm stehen vom 21. Juni bis 5. Juli Sport, Spiel, Spaß und Ausflüge. Weitere Informationen: Bernd Witte, Telefon 05136/89 83 28.   


Freie Plätze in KinderSpielTreff
Burgdorf. Im KinderSpielTreff des Kinderschutzbundes gibt es freie Plätze für Kinder von anderthalb bis 3. Weitere Informationen: Telefon 05136/2131.

Radler-Treffen in Sorgenser Mühle

Burgdorf. Mitglieder und Freunde des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs treffen sich an jedem ersten Mittwoch des Monats in der Sorgenser Mühle. Beginn ist immer um 19 Uhr.

Treffen talentierter Leute

Burgdorf. Erst wird geklönt, dann getauscht: Der Burgdorfer Talente-Tauschring (BUTT) trifft sich im Frauen- und Mütterzentrum. Weitere Informationen unter www.butt-web.de

Eltern und Kinder bilden Spielkreise

Burgdorf. Eltern mit Kindern bis 3 bilden jeden Freitag ab 9.30 Uhr im Sankt-Paulus-Familienzentrum Spielkreise.


Keine Langeweile-Jugendfeuerwehr!

Burgdorf. Jugendfeuerwehr - das ist mehr als Wasserschlauch halten und zum Hydranten flitzen. Jugendfeuerwehr - das ist auch Zeltlager aufschlagen, basteln und spielen, an Wettbewerben teilnehmen. Langeweile haben Kinder und junge Leute von 10 bis 16 bei der Jugendfeuerwehr also nicht. Sie treffen sich jeden Mittwoch von 17.30 bis 19 Uhr. Mehr weiß Jugendwart Frederic Neef, info@jugendfeuerwehr-burgdorf.net

"Benzin-Gespräche" im Schützenheim

Burgdorf. Tagestouren, Auslandsbesuche: Seit 12 Jahren gibt es einen Motorrad-Treff. Jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat werden im Schützenheim ab 18.30 Uhr "Benzingespräche" geführt. 

Nur die Polizei mag Hermann Hoffmann nicht

Burgdorf. Hermann Hoffmann ist 16 Jahre alt gewesen, als er sich als Marinehelfer dem "Querfunken" widmete und seinen Freunden Grüße schickte. Nicht ganz legal war auch sein Piraten-"Sender Zitrone", den er in Celle gründete. Auf Sendung ging er 1955, dafür bekam er später eine Geldstrafe. Die Polizei legte den "Sender Zitrone" lahm, der WDR ließ die Dachkammermusik ab Ende 1962 wieder laufen. Hermann Hoffmann übernahm mehrere Sprechrollen. Über 600 Folgen wurden ausgestrahlt. Danach wurde es stiller um ihn, Hermann Hoffmann musste feststellen: "Irgendwann wird es nur noch Autofahrer-Radio geben. Die Leute wollen einfach nicht mehr konzentriert Radio hören." 1997 starb er im Alter von 62 Jahren. Noch einmal an ihn erinnert wird in der Ausstellung "Hermann Hoffmann: Achtung Aufnahme! Aus dem Leben eines Wellenbummlers", die bis zum 5. Juni im Stadtmuseum gezeigt wird.

Kleine Kinder krabbeln durch Mütterzentrum

Burgdorf. Im Frauen- und Mütterzentrum gibt es jeden Montag von 9.30 bis 11 Uhr eine Krabbelgruppe. Weitere Informationen: Telefon 05136/89 69 79.

Kulturelle Busfahrt

Burgdorf. Der Kulturverein "Scena" macht eine Kulturfahrt, die am 17. und 18. Juni nach Merseburg und Bad Lauchstädt führt. Weitere Informationen: Telefon 05136/62 68.

Die Geschichte des Fahrrades

Burgdorf. "Von der Laufmaschine zum Velomobil": Im Stadtmuseum wird bis 5. Juni 200 Jahre Fahrrad-Geschichte erzählt.

Ursula von der Leyen in der
Sankt-Pankratius-Kirche. 
Lieblingsorte in Burgdorf

Burgdorf. "Mich verbinden sehr viele persönliche Erinnerungen mit der Sankt-Pankratius-Kirche." Sagt die Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. Bürgermeister Alfred Baxmann mag den "Großen Stern" im Burgdorfer Holz: "Er ist schon als Kind das Ziel so mancher sonntäglichen Spaziergänge oder Radfahrten mit meinen Eltern oder Vergnügungen der Dachtmisser Dorfgemeinschaft gewesen." In einer Ausstellung werden bis zum 18. Juni in der KulturWerkStadt die Lieblingsorte prominenter und weniger prominenter Burgdorferinnen und Burgdorfer vorgestellt. Die Fotos stammen von Joachim Lührs. Die Ausstellung ist jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Der ermordete Hund und Christopher

 Burgdorf. Wer hat den Hund Wellington umgebracht? Wer hat ihn mit einer Mistgabel durchbohrt? Für diese Fragen interessiert sich nur einer: Christopher, ein Nachbarjunge mit Asberger-Syndrom. In seiner Welt muss Ordnung herrschen. Christopher ist ein Mathe-Genie, er kennt alle Länder dieser Welt und ihre Hauptstädte. Aufgeführt wird das Schauspiel "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone" nach dem Bestseller von Mark Haddon am 2. Juni, 20 Uhr, im Theater am Berliner Ring.

Keine Angst vor Lügen anderer

Burgdorf. Da "Moral eine Laune der Natur" ist, muss sich nach Auffassung des Kabarettisten Timo Wopp niemand vor Lügen anderer fürchten, denn wir belügen uns selbst viel häufiger. Der Auftritt des Oldenburger Wortakrobaten gehört zum 11. Burgdorfer Spargelempfang der Stadt Burgdorf und von Stadtmarketing Burgdorf am 1. Juni, 19 Uhr, im StadtHaus. Weitere Informationen: Telefon 05136/97 21 418. 

Anklick-Bar







    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen