Donnerstag, 20. Juli 2017

Polizeibericht

Strohballen in Flammen

Isernhagen FB-1. Mai 2017. Auf einem Feld sind in der Nacht zum Samstag 15 Strohballen in Flammen aufgegangen. Eine 48-Jährige sah das Feuer und alarmierte die Polizei.

Feuer richtet hohen Schaden an

Altwarmbüchen-4. Mai 2017. Ein Feuer unter dem Dach eines Fachwerkhauses in der Eichendorffstraße hat gestern Abend einen Schaden von rund 400 000 Euro angerichtet. Ein Nachbar alarmierte die Feuerwehr, das Haus stand leer, weil es saniert wurde. Die Brandursache ist nach Angaben der Polizei nicht mehr zu ermitteln.

Geräteschuppen geht in Flammen auf

Katensen-9. Mai 2017. Ein Feuer in einem Gartenbaubetrieb hat heute Nacht einen Schaden in Höhe von rund 30 000 Euro verursacht. Ein Nachbar alarmierte gegen 1 Uhr die Feuerwehr, weil ein Geräteschuppen in Flammen stand. Die Strom- und Heizungsversorgung des Betriebes wurde zerstört.

Vier Verletzte auf Zebrastreifen

Burgdorf. Eine 19- und eine 22-Jährige sind heute Mittag auf der Bahnhofstraße von einem Citroen erfasst worden. Die 22-Jährige wurde schwer, die 19-Jährige leicht verletzt. Auch ihre beiden Begleiter erlitten leichte Verletzungen. Der Autofahrer kam aus dem Kreisverkehr und übersah die Fußgänger auf dem Zebrastreifen.

Bus schleudert an Schülern vorbei-Fahrer schwer verletzt

Großburgwedel-16. Mai 2017. Ein 52-Jähriger hat heute Mittag vor dem Schulzentrum völlig die Kontrolle über seinen Bus verloren. Schülerinnen und Schüler sprangen zur Seite, als der Bus gegen einen Zaun schleuderte, einen Baum umriss, ein Wartehäuschen zertrümmerte und einen anderen Bus streifte. Der Bus kam erst zum Stehen, als er den Busbahnhof wieder verließ und auf der anderen Straßenseite gegen einen Baum krachte. Der 52-Jährige musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Drei Schüler erlitten leichte Verletzungen.

Räuber überfallen Hotel

Lehrte-18. Mai 2017. Zwei mit Sturmhauben maskierte Räuber haben heute Morgen gegen 4 Uhr ein Hotel am Blauen See überfallen. Sie bedrohten einen 32-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und flüchteten mit ihrer Beute in einem dunklen Auto mit polnischem Kennzeichen.

Auto kracht gegen Baum/Fahrer tot

Uetze/Dollbergen-28. Mai 2017. Ein 52-Jähriger hat heute Mittag auf der L 387 zwischen Uetze und Dollbergen aus bisher ungeklärter Ursache die Gewalt über seinen Golf verloren. Das Auto krachte gegen einen Baum. Der Fahrer starb an der Unfallstelle.

Rauschgiftring gesprengt

Großburgwedel-2. Juni 2017. Die Polizei hat gestern in Großburgwedel einen 36-Jährigen festgenommen, der zu einer Rauschgiftbande gehört. Die Ermittlungen begannen im Herbst 2016, daran beteiligt waren Ermittler aus Kassel und Hannover. Der 36-Jährige aus Hofgeismar hatte für Nachschub gesorgt, in seinem Auto fand die Polizei rund zwei Kilogramm Heroin. Drei weitere Festnahmen gab es auf einem Rastplatz an der A 7 und in Hofgeismar.

VW kracht gegen Ampel

Burgdorf-7. Juni 2017. Auf dem Weg nach Heeßel hat ein 68-jähriger VW-Fahrer heute Mittag wegen eines Schwächeanfalls die Gewalt über sein Fahrzeug verloren. Das Auto schleuderte auf die Gegenfahrbahn und berührte dort einen Mitsubishi, dann krachte der VW gegen eine Ampel. Der 68-Jährige wurde schwer verletzt.

Fassade und Dachstuhl in Flammen

Burgdorf-7. Juni 2017. Die Fassade und der Dachstuhl eines Einfamilienhauses im Klaus-Groth-Weg haben heute Morgen Feuer gefangen. Eine Nachbarin alarmierte die Feuerwehr. Die Brandursache ist noch unklar.

Tödlicher Unfall auf L 311

Dachtmissen-20. Juni 2017. Tödlicher Unfall auf der Landesstraße 311 zwischen Dachtmissen und Hänigsen: Auf dem Weg nach Dachtmissen hat ein Audi-Fahrer heute gegen 13.20 Uhr das Tempo gedrosselt und das Warnblinklicht eingeschaltet, weil vor ihm ein Mercedes-Unimog das Unkraut am Fahrbahnrand mähte. Eine hinter ihm fahrende 74-Jährige wechselte die Straßenseite und wäre beinahe mit einem entgegenkommenden Mercedes zusammengestoßen. Die Rentnerin riss das Steuer nach rechts und krachte in den Audi. Ihr Auto schleuderte über die Fahrbahn, die 74-Jährige wurde eingeklemmt und konnte nur noch tot geborgen werden.

150 Heuballen verbrannt

Kirchhorst-28. Juni 2017. Die Feuerwehr ist mehrere Stunden im Einsatz gewesen, um einen Brand auf einem Feld zu löschen. Heuballen fingen Feuer, ein Spaziergänger alarmierte heute Morgen gegen 2.40 Uhr die Feuerwehr. 150 Ballen wurden ein Raub der Flammen. Der Sachschaden betrug rund 10 000 Euro. Wahrscheinliche Brandursache: Selbstentzündung. 

Sechs Schwerverletzte bei Zusammenstoß

Lehrte-2. Juli 2017. Ein Unfall auf der B 65 hat gestern gegen 18 Uhr sechs Schwer- und zwei Leichtverletzte gefordert: Ein 37-jähriger BMW-Fahrer überholte in einem Baustellenbereich am Kreuz Seelhorst und krachte gegen einen entgegenkommenden VW. Der VW-Fahrer trug die schwersten Verletzungen davon.

Drei Rentnerinnen bestohlen

Lehrte/Sehnde-11. Juli 2017. Eine 83-Jährige, eine 77-Jährige und eine 64-Jährige sind gestern in Lehrte und Sehnde von einem Duo (55 bis 65 Jahre alt, 170 bis 175 Zentimeter groß) bestohlen worden. Die beiden Männer täuschten entweder ein dringendes Bedürfnis vor oder sie gaben sich als Handwerker aus. Ihre Beute: EC-Karten und Bargeld.

Schüsse bei der Flucht

Burgdorf-13. Juli 2017. Ein demolierter Geldautomat in der Commerzbank, Schüsse auf die Polizei während der Flucht, keine Beute: Drei Maskierte haben heute Nacht versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Ein 22-jähriger Taxifahrer alarmierte die Polizei. Die Fahndung mit Streifenwagen und Hubschrauber verlief ergebnislos.

Kirchhorst-14. Juli 2017. Die Polizei hat heute Morgen auf dem Parkplatz einer Kirche einen dunklen 3er-BMW gefunden. Möglicherweise handelt es sich um das Fluchtfahrzeug.

Polizei sammelt Krawallmacher ein

Ilten-16. Juli 2017. Die Polizei hat vor dem Freundschaftsspiel von Hannover 96 gegen Twente Enschede in einer Gaststätte am Steintor und in der Wahre-Dorff-Arena über 100 niederländische Hooligans eingesammelt. Sie bekamen ein Aufenthaltsverbot für die Region Hannover, rund 80 Krawallmacher wurden direkt an die Grenze gebracht.

Blitz schlägt in Dachstuhl ein

Burgdorf-20. Juli 2017. Ein lauter Knall hat gestern gegen 21 Uhr ein Ehepaar (53 und 57 Jahre alt) in ihrem Haus im Wacholderweg aufgeschreckt. Nachbarn alarmierten die Feuerwehr, ein Blitz hatte den Dachstuhl in Brand gesetzt. Das bemerkte das Paar erst, als es von der Feuerwehr aus dem Haus geholt wurde. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen