Donnerstag, 18. Mai 2017

Polizeibericht

Brandstifter zündeln in Scheune

Klein-Lobke-10. März 2017. Die Polizei sucht Zeugen: In einer nach einer Seite offenen Scheune haben gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr 150 Strohballen Feuer gefangen, zwei Anhänger wurden Raub der Flammen. Ein 50-Jähriger alarmierte die Feuerwehr, die mehrere Stunden im Einsatz war. Den bisherigen Ermittlungen zufolge ist von Brandstiftung auszugehen.

Holzstapel gehen in Flammen auf

Lehrte-14. März 2017. Zwei Feuerwehrmänner haben gestern Abend gegen 17.45 Uhr eine Rauchsäule gesehen, die vor einer Holz- und Recyclingfirma aufstieg. Sie alarmierten ihre Kollegen. Auf dem Grundstück standen zwei Holzstapel in Flammen. Wahrscheinliche Ursache: Brandstiftung.

Rentnerpaar um Ersparnisse gebracht

Sehnde. Ein etwa 180 Zentimeter großer Mann mit kurzen dunklen Haaren und rundem Gesicht, der sich Roth nannte, und eine Anruferin, die sich als Enkelin ausgab, haben gestern Nachmittag ein 81 und 91 Jahre altes Ehepaar um seine Ersparnisse gebracht. Sie erbeuteten mit dem so genannten "Enkeltrick" 25 000 Euro. Die Anruferin behauptete, sie sei bei einem Notar in Braunschweig und brauche dringend Geld, das von Roth abgeholt werde. Dieser Gauner flüchtete mit der Beute.


Ist das einer der
beiden Räuber?
Foto-Fahndung nach Räubern

Lehrte-17. März 2017. Jetzt sucht die Polizei die beiden Räuber (um die 18 Jahre alt), die am 4. September vorigen Jahres einen 15-Jährigen nach einer S-Bahn-Fahrt auf einem Sportplatz überfallen haben, mit Bildern aus Überwachungskameras. Der Jugendliche, der betrunken war, stieg in Wunstorf ein, in Lehrte wachte er wieder auf. Die beiden Räuber boten ihm Hilfe an, da sich der 15-Jährige in Lehrte nicht auskannte. Sie stahlen ihm das Handy, die Geldbörse und das Sweatshirt.

20. März 2017. Zwei Neunzehnjährige, die im Internet die Fahndungsfotos entdeckt haben, erschienen gestern Abend gegen 20.30 Uhr im Lehrter Polizeirevier. Sie bestritten die Tat.

Tauben vor Feuer gerettet

Lehrte-19. März 2017. Auf einem Hinterhof in der Gewerbestraße hat vorgestern gegen 16.50 Uhr ein Taubenschlag Feuer gefangen. Ein 40-Jähriger ließ die Tauben frei und alarmierte die Feuerwehr. Als die Feuerwehr eintraf, griffen die Flammen bereits auf einen Carport und auf Bäume über.

23. März 2017. Brandursache ist ein technischer Defekt in der Elektroinstallation, teilte die Polizei heute mit.

Einbruch mit blauem Ford

Burgdorf-29. März 2017. Blitzeinbruch in Schmuckgeschäft: Das Auto haben die drei Einbrecher heute Morgen gegen 3 Uhr von einem Parkplatz einer Kfz-Werkstatt in der Rolandstraße gestohlen, sie fuhren zu einem Schmuckgeschäft am Spittaplatz und krachten mit dem blauen Ford Escort gegen die Schaufensterscheibe. Die Räuber stürmten ins Geschäft und schleppten ihre Beute in blauen Müllsäcken weg, das demolierte Auto ließen sie stehen. Ein 16- und ein 17-Jähriger sahen, wie die Einbrecher davonliefen.

Polizei stoppt zu schnelles Drogen-Auto

Lehrte-6. April 2017. Da ein 27-Jähriger zu schnell auf der A 2 unterwegs gewesen ist, wurde er gestern Nachmittag gegen 16.15 Uhr an der Raststätte Lehrter See Süd von der Polizei gestoppt. Die Beamten fanden in seinem VW Touareg 10 Kilogramm Marihuana. Der 27-Jährige wurde festgenommen.

Kinderspielhaus in Flammen

Klein Lobke-21. April 2017. Brandstifter haben auf einem Grundstück in der Lobker Straße ein Kinderspielhaus in Flammen aufgehen lassen. Als der Hauseigentümer gestern gegen 16.30 Uhr nach Hause kam, bemerkte er Rauch. Da eigene Löschversuche scheiterten, alarmierte der 66-Jährige die Feuerwehr. Das Feuer richtete einen Schaden von rund 1 000 Euro an. 

52-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

Hänigsen-28. April 2017. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus ist heute gegen 16 Uhr ein 52-Jähriger ums Leben gekommen. Den bisherigen Ermittlungen zufolge ist das Feuer in der Küche des Toten ausgebrochen, die Feuerwehr konnte nichts mehr für ihn tun. Alle anderen Hausbewohner retteten sich ins Freie.

2. Mai 2017. Das Feuer ist von einem kaputten Kühlschrank verursacht worden, teilt die Polizei heute mit. 

Strohballen in Flammen

Isernhagen FB-1. Mai 2017. Auf einem Feld sind in der Nacht zum Samstag 15 Strohballen in Flammen aufgegangen. Eine 48-Jährige sah das Feuer und alarmierte die Polizei.

Feuer richtet hohen Schaden an

Altwarmbüchen-4. Mai 2017. Ein Feuer unter dem Dach eines Fachwerkhauses in der Eichendorffstraße hat gestern Abend einen Schaden von rund 400 000 Euro angerichtet. Ein Nachbar alarmierte die Feuerwehr, das Haus stand leer, weil es saniert wurde. Die Brandursache ist nach Angaben der Polizei nicht mehr zu ermitteln.

Geräteschuppen geht in Flammen auf

Katensen-9. Mai 2017. Ein Feuer in einem Gartenbaubetrieb hat heute Nacht einen Schaden in Höhe von rund 30 000 Euro verursacht. Ein Nachbar alarmierte gegen 1 Uhr die Feuerwehr, weil ein Geräteschuppen in Flammen stand. Die Strom- und Heizungsversorgung des Betriebes wurde zerstört.

Vier Verletzte auf Zebrastreifen

Burgdorf. Eine 19- und eine 22-Jährige sind heute Mittag auf der Bahnhofstraße von einem Citroen erfasst worden. Die 22-Jährige wurde schwer, die 19-Jährige leicht verletzt. Auch ihre beiden Begleiter erlitten leichte Verletzungen. Der Autofahrer kam aus dem Kreisverkehr und übersah die Fußgänger auf dem Zebrastreifen.

Bus schleudert an Schülern vorbei-Fahrer schwer verletzt

Großburgwedel-16. Mai 2017. Ein 52-Jähriger hat heute Mittag vor dem Schulzentrum völlig die Kontrolle über seinen Bus verloren. Schülerinnen und Schüler sprangen zur Seite, als der Bus gegen einen Zaun schleuderte, einen Baum umriss, ein Wartehäuschen zertrümmerte und einen anderen Bus streifte. Der Bus kam erst zum Stehen, als er den Busbahnhof wieder verließ und auf der anderen Straßenseite gegen einen Baum krachte. Der 52-Jährige musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Drei Schüler erlitten leichte Verletzungen.

Räuber überfallen Hotel

Lehrte-18. Mai 2017. Zwei mit Sturmhauben maskierte Räuber haben heute Morgen gegen 4 Uhr ein Hotel am Blauen See überfallen. Sie bedrohten einen 32-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und flüchteten mit ihrer Beute in einem dunklen Auto mit polnischem Kennzeichen.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen